Hessischer Bildungsserver / Bildungsregion Darmstadt

Zeitzeugen des Nationalsozialismus – jüdisch-europäische (Über)Lebensgeschichten

Thema Zeitzeugen des Nationalsozialismus – jüdisch-europäische (Über)Lebensgeschichten freigegeben
Inhalt/Beschreibung

Biographische Kurzfilme ermöglichen, die Vermittlung von NS-Geschichte und Holocaust mit persönlichen Lebensgeschichten zu verknüpfen und diese verständlicher und erfahrbarer zu machen. Diese Geschichten sind universell und fördern das Bewusstsein für menschliche und moralische Werte, sie handeln von couragierten Rettungsaktionen und von gegenseitiger Hilfe in Kriegs- und Krisenzeiten. Im Workshop werden Centropa-Kurzfilme und deren Einsatz im Unterricht vorgestellt. (Centropa erforscht und dokumentiert jüdisches Leben in Ost- und Mitteleuropa.) In Kleingruppen werden mögliche Lernarrangements mit diesen Filmen entwickelt.

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

Lehrkräfte reflektieren und erproben den Einsatz biographischer Kurzfilme im Unterricht, um geschichtliche Ereignisse zu vermitteln.

Themenbereich Weiterentwicklung des Fachwissens, Didaktik und Methodik der Fächer, kompetenzorientierter Unterricht, Bildungsstandards
Fächer/Berufsfelder Religion ev.
Zielgruppe(n) Lehrkräfte
Schulform(en) Berufliche Schulen, Gymnasium, Sekundarstufe I
Veranstaltungsart Einzelveranstaltung
Bildungsregion Bildungsregion Darmstadt - Dieburg
Anbieter/Veranstalter
Religionspädagogisches Institut der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck und der Ev. Kirche in Hessen, und Nassau

Rudolf-Bultmann-Str. 4
35039 Marburg
Fon: 06421 969 100 
Fax: 06421 969 120 
E-Mail: info@rpi-ekkw-ekhn.de
Leitung Kristina Augst, RPI Darmstadt
Dozentinnen/Dozenten Fabian Rühle, Maximilian von Schoeler und Michael Heitz
Dauer in Halbtagen 1
Zeitraum 21.02.2019 14:30 bis 17:30
Kosten 0,00€
Ort RPI Darmstadt
Veranstaltungsnummer 0189477501
Interne Veranstaltungsnummer 190221-Au-DA

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung muss über die Seiten der Akkreditierungsstelle erfolgen. Suchen Sie dort bitte nach Ihrer Veranstaltung (Veranstaltungsnummer: 0189477501) und folgen Sie den Anweisungen und Hilfen der Akkreditierungsstelle.

Vielen Dank.