Hessischer Bildungsserver / Bildungsregion Darmstadt

Beziehungsgestaltung und Kommunikation Professionelles Arbeiten mit benachteiligten Jugendlichen

Thema Beziehungsgestaltung und Kommunikation Professionelles Arbeiten mit benachteiligten Jugendlichen freigegeben
Inhalt/Beschreibung

Für alle in Schule bzw. im schulischen Umfeld Tätigen (Lehrerinnen/ Lehrer, Sozialpädagoginnen/ -pädagogen, usw.), sind pädagogische Professionalität, sowie Empathie/ Abgrenzung die Basis für gelingende Kommunikation. Professionelle und wertschätzende Beziehungsgestaltung beginnt bei der Wertschätzung der eigenen Person und reflektiert Basisbedürfnisse, Handlungen, Gedanken und Gefühle der am Unterrichtsprozess beteiligten.
Im Workshop werden wir mit verschiedenen Kommunikationsmodellen und Modellen zur Beziehungsgestaltung arbeiten. Dabei verwenden wir vor allem Konzepte der Transaktionsanalyse (TA) und der Gewaltfreien Kommunikation (GFK).
Ausgehend von den Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, möchten wir den Umgang mit Jugendlichen reflektieren um die Professionalität zu stärken. Teamübungen, gruppendynamische und erlebnispädagogische Übungen werden in den Workshop integriert.

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

Professionell mit benachteiligten Jugendlichen arbeiten können

Themenbereich Umgang mit Konflikten und Problemen, Gewaltprävention
Fächer/Berufsfelder kein Fachbezug
Zielgruppe(n) Erzieher/innen, Lehrkräfte
Schulform(en) Alle Schulformen
Veranstaltungsart Einzelveranstaltung
Bildungsregion Bildungsregion Darmstadt - Dieburg
Anbieter/Veranstalter
lea gemeinnützige bildungsgesellschaft mbH der GEW Hessen
Dr. Carmen Ludwig
Zimmerweg 12
60325 Frankfurt
Fon: 069-97129327 
Fax:  
E-Mail: anmeldung@lea-bildung.de
Hinweis(e) Teilnehmende aus anderen Regionen sind gerne willkommen.
Leitung Dr. Carmen Ludwig
Dozentinnen/Dozenten Jürgen Stockhardt, Staudt, Stephanie
Dauer in Halbtagen 4
Zeitraum 27.08.2018 09:00 bis 28.08.2018 16:00
Kosten 89.00€
Ort Darmstadt
Veranstaltungsnummer 0034769026
Interne Veranstaltungsnummer S5550

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung muss über die Seiten der Akkreditierungsstelle erfolgen. Suchen Sie dort bitte nach Ihrer Veranstaltung (Veranstaltungsnummer: 0034769026) und folgen Sie den Anweisungen und Hilfen der Akkreditierungsstelle.

Vielen Dank.